Audi Sport quattro concept: Mit 700 PS zur IAA

Share on TumblrSubmit to StumbleUponhttp://uberautos.de/wp-content/uploads/2013/09/SQC130018_small.jpgDigg ThisSubmit to redditShare via email

Audi Sport quattro concept
Hot hot hot in Energiegelb: 700 PS, von 0-100 km/h in 3,7 Sekunden,  800 Nm Systemdrehmoment

Zum 30. Geburtstag des Sport quattro präsentiert Audi auf der IAA 2013 in Frankfurt einen legitimen Nachfolger. Das Showcar Audi Sport quattro concept führt die quattro-Tradition fort.

Quattro. Eigentlich sollte dieser Begriff für Fahrsicherheit und Sportlichkeit, für technische Kompetenz und ein dynamisches Lebensgefühl stehen. Doch seit dem Debüt des so genannten Ur-quattro 1980 und mehr als fünf Millionen verkauften Autos mit permanentem Allradantrieb ist daraus inzwischen eine Philosophie für Petrolheads geworden.

Zu den legendären Klassikern von Audi gehört der Sport quattro, der auf der IAA 1983 zum ersten Mal zu sehen war. Mit seinen 225 kW (306 PS) Leistung und vielen technischen Neuerungen war er der Supersportwagen seiner Zeit. Der kurze Radstand, der das Handling schärfte, verlieh dem Sport quattro einen unverwechselbaren Look. Das Wettbewerbsauto schrieb Motorsportgeschichte – Walter Röhrl gewann mit ihm überlegen das Bergrennen am Pikes Peak in Colorado/USA im Jahr 1987.

Der Stylecheck

Mit dem Showcar Audi Sport quattro concept holt Audi diese Tradition in die Gegenwart: Kraftstrotzend liegt das Auto auf der Straße, die Karosserie sitzt straff über den 21-Zoll-Rädern. Die Überhänge sind kurz, die Proportionen sportlich: Bei 2.784 Millimeter Radstand beträgt die Länge 4.602 Millimeter; mit 1.964 Millimeter ist der Zweitürer sehr breit und mit 1.386 Millimeter ungewöhnlich niedrig.

Audi Sport quattro concept

Die Front des Showcars ist geprägt von dem wuchtigen, sechseckigen Singleframe-Grill – einem typischen Element aus dem Rennsport. Sein unterer Bereich steht nahezu senkrecht, der obere folgt dem Zug der Motorhaube. Der tief platzierte Grill betont die Breite des Autos. Je zwei große, vertikale Blades gliedern die großen Lufteinlässe und werden von den Sicken der Motorhaube aufgegriffen. Der CFK-Splitter ist wie bei einem Rennwagen weit nach vorn geschoben.

Eine weitere Design-Reminiszenz sind die so genannten Blister über den Kotflügeln. Die Linien wurden neu interpretiert und deutlich herausgearbeitet um der Karosserie breitere Schultern zu verleihen.

Im Innenraum wird der Athlet zum Gentleman: Dunkle Grautöne, präzise Linienführung. Das Interieur ist auf den Fahrer fokussiert. Lenkrad, digitales Kombiinstrument und Head-up-Display liegen im direkten Blickfeld.

Der Powercheck

Der Plug-in-Hybrid-Antrieb stellt eine Systemleistung von 515 kW (700 PS) zur Verfügung, das Systemdrehmoment beträgt 800 Nm. Nach Angaben des Herstellers begnügt sich das 1,8 Tonnen schwere Showcar nach der einschlägigen Norm mit 2,5 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (CO2-Äquivalent von 59 Gramm pro Kilometer)

Als Verbrennungsmotor dient ein Vierliter-V8 mit Biturbo-Aufladung. Er realisiert 412 kW (560 PS) und 700 Nm Drehmoment. Zwischen dem 4.0 TFSI und dem Getriebe ist ein scheibenförmiger Elektromotor platziert, der 110 kW und 400 Nm abgibt. Er bezieht seine Antriebsenergie aus einer flüssigkeitsgekühlten Lithium-Ionen-Batterie im Heck, die 14,1 kWh speichert. Geladen wird das Showcar über eine Audi-Wallbox. Im rein elektrischen Betrieb kann der Audi Sport quattro concept bis zu 50 Kilometer Strecke zurücklegen.

Wenn der V8 und die E-Maschine gemeinsam boosten, beschleunigt der Audi Sport quattro concept in 3,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt dank Leichtbaukonzept (In der Zelle sind höchstfeste Stahlbleche und Aluminium-Guss-Strukturelemente kombiniert)  305 km/h.

Galerie: Audi Sport quattro concept (Fotos: Hersteller)

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *