Champagner und Göttinnen: Die “Tour de Düsseldorf”

Share on TumblrSubmit to StumbleUponhttp://uberautos.de/wp-content/gallery/tourdedusseldorf/20130713-_dsc1599.jpgDigg ThisSubmit to redditShare via email

“Tour de Düsseldorf”: Das größte Treffen französischer Oldtimer in Deutschland.

Jedes Jahr im Juli: Französische Chromjuwelen auf dem Burgplatz in Düsseldorf. Von hier starten die französischen Oldtimer der 50er, 60er und 70er Jahre sowie Vorkriegsklassiker zur “Tour de Düsseldorf”. Für Kenner zählt die Tour am Niederrhein zu den schönsten in ganz Deutschland. Überautos.de war beim Zieleinlauf dabei.

Düsseldorf: Seit 12 Jahren treffen sich Fans und Fahrer französischer Auto-Klassiker auf dem Burgplatz der Landeshauptstadt von NRW. Von dort starten die Teilnehmer zu einer Oldtimer Rallye rund um Düsseldorf und kehren anschließend wieder zurück. Für Kenner gehört die 120 km lange Strecke am Niederrhein zu den schönsten in Deutschland. Auch deshalb ist aus dem Geheim-Tipp von damals inzwischen eine Institution geworden: Mit 150 teilnehmenden Fahrzeugen ist die “Tour de Düsseldorf” das größte Treffen französischer Oldtimer in Deutschland – Und regelmäßig ausgebucht. Erfolg auf ganzer Linie für den Ausrichter “Destination Düsseldorf“, einem Wirtschaftsverband, der sich mit seinen Aktivitäten für Düsseldorf und die Region einsetzt.

20130713-_dsc1599Seltener Anblick: Blaue Göttin, oben ohne, in Deutschland, mit passendem Wetter

Für die Besucher des Frankreichfests, das alljährlich stattfindet, ist das Treffen eine attraktive Ergänzung zu den zahllosen kulinarischen Angeboten. Man schnappt sich ein Glas Champagner, flaniert auf der Rheinufer Promenade und fühlt sich ein wenig wie in Frankreich, wenn die Göttinnen elegant vorbei gleiten.

Göttin und Ente sind natürlich Publikumsmagneten bei der Tour de Düsseldorf. Nicht minder interessant sind allerdings auch die seltenen Vorkriegsmodelle, die es zu sehen gibt: De Dion-Bouton, Rosengart, Bugatti. Ihre Besitzer stehen neben den Fahrzeugen und beantworten die Fragen der Besucher. Fachsimpeln ist angesagt.

Ihre Entstehung hat die „Tour de Düsseldorf“ übrigens einem Zufall zu verdanken: Als im Jahr 2001 unaufgefordert plötzlich zwei Fahrer ihre französischen Oldtimer vor dem Eingang des Frankreichfestes parkten, kam DD-Geschäftsführer Boris Neisser spontan die Idee, eine Oldtimer-Rallye in das Frankreichfest zu integrieren.

One comment

  1. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 14.07.2013 › "Auto .. geil"

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *