bmw und die kunst

Share on TumblrSubmit to StumbleUponhttp://uberautos.de/wp-content/uploads/2012/06/P90096501_highRes-600x399.jpgDigg ThisSubmit to redditShare via email


© Erik Chmil, BMW Edition www.lumas.de

uiuiui…3 meldungen von bmw, in denen das wort “kunst” vorkommt. muy simpatico. es geht um lumas, die art basel und den ersten art-guide zu privaten, öffentlichen sammlungen. das sollten wir uns mal genauer anschauen….

 

BMW und LUMAS präsentieren Sternstunden des Automobildesigns. Fotograf Erik Chmil inszeniert zehn Designklassiker von BMW


© Erik Chmil, BMW Edition www.lumas.de

Zeitlos schön: Im Rahmen einer einmaligen Kooperation präsentiert die BMW Group gemeinsam mit der Editionsgalerie LUMAS einen einzigartigen Blick auf die Geschichte einiger der schönsten und aufregendsten BMW Modelle. Hierfür wurden in einer exklusiven Serie zehn Sternstunden des Automobildesigns perfekt in Szene gesetzt. Diese außergewöhnliche Kollektion ist das Werk von Erik Chmil, einem der international anerkanntesten und visionärsten Meister der Automobilfotografie.

Jedes der porträtierten Modelle spiegelt Temperament, Technik und Trends seiner Zeit wider“, erläutert Johannes Seibert, Leiter Marketing Deutschland. „Vor diesem Hintergrund freuen wir uns umso mehr, dass wir gemeinsam mit LUMAS dieses inspirierende Projekt realisieren konnten. Die Porträt-Serie eröffnet dabei einen ästhetisch wie künstlerisch beeindruckenden Rahmen, in dem sich die kontinuierliche Entwicklung der signifikanten Merkmale des BMW Designs durch die Zeit verfolgen lässt. Jedes Modell steht für sich und ist doch in seiner Individualität unverkennbar ein Bestandteil der BMW Familie.“

LUMAS wird diese außergewöhnlichen Kunstwerke in verschiedenen Formaten von 14 x 14 cm bis zu 80 x 120 cm in teils limitierter und signierter Auflage produzieren und über den eigenen Online-Shop sowie die einzelnen LUMAS-Galerien zu Preisen von 29 Euro bis 790 Euro vertreiben.

BMW ist Partner der Art Basel. Unterstützung der internationalen Messe für moderne und zeitgenössische Kunst

Vom 14. bis 17. Juni findet die international renommierte Messe für moderne und zeitgenössische Kunst in Basel statt. Arbeiten von mehr als 2.500 international gefeierten Künstlern werden von rund 300 führenden Galerien aus aller Welt auf der Art Basel präsentiert. BMW war von Anfang an Partner der Art Basel Miami Beach und hat die Art Basel viele Jahre gefördert. Auch 2012 ist das Unternehmen Partner dieser internationalen Plattformen des Kunstmarktes.

Annette Schönholzer und Marc Spiegler, Co-Direktoren der Art Basel und Art Basel Miami Beach, zur Kooperation: „Die Art Basel freut sich über die  nachhaltige Partnerschaft mit BMW. Bereits seit vielen Jahrzehnten spielt das  Unternehmen eine verlässliche und innovative Rolle in der Kunstwelt. Wir sehen der gemeinsamen Kooperation bei neuen Projekten entgegen.”

Die BMW Group stellt den offiziellen VIP-Shuttle Service für die Gäste der Messe. Mit den Fahrzeugen werden die einzelnen Veranstaltungsorte und Messestandpunkte bequem miteinander vernetzt.

Während der Art Basel Miami Beach 2011 nutze BMW die Gelegenheit, um das BMW Guggenheim Lab vorzustellen, eine von BMW und dem Guggenheim Museum and Foundation gestartete sechsjährige Initiative.

Der BMW Art Guide by Independent Collectors. Erster globaler Führer zu privaten, öffentlich zugänglichen Kunstsammlungen


MW Art Guide by Independent Collectors – Der erste globale Führer zu privaten, öffentlich zugänglichen Sammlungen zeitgenössischer Kunst. (c) BMW AG, Independent Collectors. Photo: David Spaeth. 06/2012

Independent Collectors, Hatje Cantz und BMW präsentieren am 12. Juni 2012 anlässlich der Art Basel den ersten globalen Führer zu privaten, öffentlich zugänglichen Sammlungen zeitgenössischer Kunst: den BMW Art Guide by Independent Collectors. Als erstes Buch dieser Art gibt er einen internationalen Überblick über 173 öffentlich zugängliche Privatsammlungen. Prägnante Sammlungsporträts mit zahlreichen farbigen Abbildungen nehmen den Leser mit auf eine Reise in über 30 Länder, häufig in Regionen abseits des Gewohnten.

 „Der Besitz von Kunst verändert Menschen meist genauso nachhaltig wie das Erschaffen der Werke die Künstler. Die Sammlung als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, zu dem sich der Wunsch gesellt, die gefundenen Schätze auch anderen zu zeigen – davon handelt dieses Buch“, so verspricht es der Klappentext der jetzt erschienenen Publikation von BMW und Independent Collectors. Sammler, Galeristen, Künstler und Journalisten halfen bei der umfassenden Recherche für dieses neue Standardwerk, das im Juni 2012 bei dem international renommierten Kunstbuchverlag Hatje Cantz erscheint. Weder im Internet noch in Buchform existierte bislang eine vergleichbare Liste von internationalen Privatkollektionen – darunter einige, die ihre Türen für Kunstinteressierte und Kenner erstmalig öffnen.

Der BMW Art Guide by Independent Collectors ist die erste gemeinschaftliche Publikation aus der seit 2009 bestehenden Partnerschaft zwischen BMW und Independent Collectors. Wie andere gemeinsame Projekte dient der Guide dem Ziel der Partner, zeitgenössische Kunst in Privatbesitz der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

„Dieses Werk ist ein Meilenstein für unsere bislang nur online engagierte Plattform Independent Collectors – und ich denke auch für BMW“, resümiert Christian Schwarm, Gründer von Independent Collectors. „Absolut“, bestätigt Uwe Ellinghaus, Leiter Markenführung BMW und Marketingservices BMW Group, „uns hat die Idee eines solchen Art Guides für sehenswerte Privatsammlungen von Anfang an begeistert. Um dieses Interesse zu unterstreichen, haben wir uns auch entschlossen, erstmals Mit-Herausgeber eines solchen Buches zu werden.“

Unter anderem werden porträtiert: Sammlung Boros (Deutschland), Fundación Chirivella Soriano (Spanien), Devi Art Foundation (Indien), Essl Museum (Österreich), Fondation Francès (Frankreich), Sammlung Goetz (Deutschland), Collezione Gori (Italien), The Hess Art Collection (Argentinien, Südafrika, USA), Instituto Inhotim (Brasilien), Sammlung Majerus (Luxemburg), MALBA – Fundación Costantini (Argentinien), The Margulies Collection at the Warehouse (USA), Museum of Old and New Art (Australien), Rennie Collection (Kanada), Fondazione Sandretto Re Rebaudengo (Italien), Sammlung Schroth (Deutschland), Vanhaerents Art Collection (Belgien), Zabludowicz Collection

 

 

One comment

  1. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 13.06.2012 › "Auto .. geil"

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *